Seit 2008 ist die AWO am Aufbau der Ganztagsschulen in Stuttgart beteiligt. Der Stuttgarter Gemeinderat hat sich dafür entschieden, dass der Ganztagsbetrieb an Stuttgarter Schulen in Kooperation von Schulen und freien Trägern stattfinden soll. So ist die AWO an zwei Standorten Kooperationspartner einer Grundschule und einer Werkrealschule.

Die Schüler besuchen die Ganztagsschule von 8-16 Uhr oder bei Bedarf auch von 7 bis 17 Uhr. Lehrer und Sozialpädagogen bemühen sich gemeinsam, den Schulalltag abwechslungsreich zu gestalten. Die pädagogischen Fachkräfte der AWO sind hauptsächlich für das Mittagsband und den sich daran anschließenden Themenunterricht zuständig. Darüber hinaus gestalten sie gemeinsam mit den Lehrern den Tandemunterricht und führen Projekte durch. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Kreativangeboten, der Vermittlung von sozialen Kompetenzen und fächerübergreifenden Angeboten, in denen Mensch, Natur und Kultur ganzheitlich betrachtet werden. In einer rhythmisierten Abfolge sollen sich anstrengende Lernphasen mit Lockerungsphasen abwechseln. in den Entspannungsphasen soll vorwiegend die kreativ-musische Seite der Schülerinnen und Schüler gefördert werden. Auch die Angebote der örtlichen Vereine werden in dieses Kretivangebot mit einbezogen (z.B. Sportverein und Musikverein).

Für die Ferienzeiten bietet die AWO in Untertürkheim eine Betreuung der Ganztagskinder von 8 bis 16 Uhr an.

Standorte der Ganztagsschulen:

  • Grundschule Wilhelmsschule
    Stuttgart-Untertürkheim
    Oberstdorfer Str. 23
  • Werkrealschule Bismarckschule
    Stuttgart-Feuerbach
    Wiener Str. 76

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation