Die Soziale Schülerbetreuung richtet sich vorwiegend an Kinder im Grundschulalter aus sozial benachteiligten Familien, sowie an Kinder mit Migrationshintergrund, die Defizite in der deutschen Sprache haben. Die Lernförderung findet in Kleingruppen statt und ist individuell am Leistungsstand und Lernfortschritt des einzelnen Kindes orientiert. Neben der Hausaufgabenbetreuung werden auch Aktivitäten im Bereich der Freizeitgestaltung angeboten, damit eine möglichst umfassende Integration der Kinder gewährleistet werden kann. Im Schnitt nutzen jährlich 200 Kinder dieses Angebot.

soz schuelerbetreuung

In der Regel richtet nehmen Kinder der Klassen 2 bis 4 das Angebot der sozialen Schülerbetreuung wahr. Sie umfasst ca. 6 Stunden pro Woche und wird an 2 bis 3 Nachmittagen in der Woche angeboten. Durchgeführt wird die Maßnahme von Ehrenamtlichen. So begleitet die AWO ca. 80 Ehrenamtliche, die im Rahmen der Sozialen Schülerbetreuung an 9 Schulen in Stuttgart tätig sind. Häufig sind es Menschen im Ruhestand oder auch Schüler der weiterführenden Schulen, die an zwei bis drei Nachmittagen in der Woche die Grundschulkinder unterstützen. Wer Interesse an einer regelmäßigen und verlässlichen Tätigkeit im schulischen Bereich hat ist uns willkommen.

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation